Trip #3

Posted in Uncategorized on 29. April 2016 by radioglobalistic

DSCF0314DSCF0570DSCF0169

no eXotik! no turistiK! Radioshow vom 7.2.2016 auf Radio Blau, Leipzig

Posted in Uncategorized on 21. Februar 2016 by radioglobalistic

With music of the following artists:

Ibaaku, Maurice Louca, Bocafloja, Drowning Dog & Malatesta, E.L.I., Aina More, Batida, Konono No1, Sutra, Nastio Mosquito, Amanar, Group Doueh, Jumping Back Slash, Amal Saha, L`etrangleuse, DJ Khalab & Baba Sissoko, LV, Elite Beat, DJ Ground

radioglobalistic & tipi präsentieren: BOCAFLOJA (Mex) & DROWNING DOG & MALATESTA (US/Italy) & Dokfilm „Nana Said“ – live am Freitag, 26.2.2016 im tipi

Posted in Uncategorized on 7. Februar 2016 by radioglobalistic

bocaposter2

ALTERNATIVE, SPOKEN WORD, GLOBAL HIP HOP/RAP, PUNK, ANARCHIST, CLASS WAR, ELECTRO FEMINISM, NEW SCHOOL – das alles gibt es an diesem Abend und noch mehr. Zwei Liveacts: BOCAFLOJA aus Mexico und DROWNING DOG & MALATESTA aus USA/Italien und dazu noch die Leipzigpremiere des Dokumentarfilms NANA DIJO/NANA SAID von BOCAFLOJA. Und im Anschluß noch DJ`s. 

Bocafloja aus Mexico City ist Rapper, Lyriker & Spoken Word Artist – und gleichzeitig einer der Bedeutendsten in der Szene Lateinamerikas.
In seinen Texten beschäftigt sich Bocafloja kritisch mit Themen wie institutionalisiertem Rassismus, sozialer und politischer Unterdrückung, geistiger Sklaverei, Kolonialismus und anderen Gegebenheiten des menschlichen Daseins. Die geistige Nähe und seine Soul & Jazz infizierten Beats machen ihn zu einem gefragten Partner für andere Rapper, darunter Afu Ra, K`Naan und Blitz the Ambassador. Dies umso mehr seitdem er in New York lebt.

Als Teil des Hip Hop Netzwerkes „Quilombo – Arte en Resistencia“ veröffentlicht er darüber hinaus Gedichtbände oder produziert, wie gerade geschehen, einen Dokumentarfilm. Anknüpfend an sein vorletztes Album mit dem Titel “ Pathologie der unbequemen Unsichtbaren“ geht es auch in Nana Said um gesellschaftliche und politische Teilhabe, um das Zusammenleben von Menschen, um Wut, Würde, Widerstand und emanzipatorische Prozesse. Der Film zeigt die Lebenssituation und – realität von schwarzen Menschen in den Gesellschaften Argentiniens, Mexikos, Uruguays und Honduras, die hauptsächlich auf Ausgrenzung und Ablehnung beruht.

Der Film läuft um 21.ooh. Danach habt ihr die Gelegenheit mit Bocafloja über den Film zu sprechen.

 

DROWNING DOG & MALATESTA sind ein Duo und leben z. Zt. in Berlin. Das italienisch-us amerikanische Kollektiv zeichnet sich durch einen dunklen mitunter klaustrophobischen Klang aus, der dann aber wieder in eine dramatische oder abstrakte Atmosphäre wechselt. Textlich sind DDM militant aufgestellt, sie begreifen Hip Hop allgemein als eine Möglichkeit gesellschaftlichen Konflikten eine Stimme zu geben und diese zu unterstützen. 

OK, Freitag, 26.2.2016 im tipi im WW. Film 21.00h. BOCAFLOJA & DROWNING DOG & MALATESTA ab 23.00h. Danach DJ`s.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 194 Followern an