radioglobalistic & das Schubladenkonsortium laden ein! 2 Floors, 4 Liveacts, 6 DJ`s! Freitag, 14.6.2013, im zoro, Leipzig!

druck_zoro_online

Das Schubladenkonsortium und radioglobalistic laden ein zu einem Abend ohne Titel, mit 4 Bands aus aller Welt und 6 DJs aus der Hometown. Denn Schubladen sind Gefängnisse, die Musizierenden diese Abends dagegen Reisende zwischen den Welten und Genres – immer auf zu neuen Ufer, in eine bessere (Musik-)Welt.

ZEA – 64bit – noise – postpunk – dubstep

BOCAFLOJA – hip hop – spoken word – poetry

KING AYISOBA – super catchy kologo beats

CHANTAL MORTE – anti rythms – words – beats

Zea – Holland

Zea ist das Soloprojekt von Arnold de Boer von The Ex, mit dem er Stimme, Gitarre, Sampler und Drummaschine zu hoch-energetischen Songs zusammenbringt, inklusive dringender Texte, hektischer Beats und dreckigen Bässen. Wie ein hartnäckiger, aber freudestrahlender Anfall von Verrücktheit läßt er uns zwischen zupfend-klimperndem Pop und rasselndem Wirrwarr wechselbaden – wunderbar gebrochener, aber auch tanzbarer Lärm!

Bocafloja – Mexico/US

Straight outta Mexico DF via NYC ist Bocafloja mit das Beste was der amerikanische Kontinent derzeit an Underground-Hip Hop zu bieten hat. Ruhige, von Soul & Jazz infizierte Melodien treffen auf harte Drumbeats und einen unglaublichen Flow. Dazu unmissverständliche Texte, bewusst und intellektuell, über Hautfarbe, Geschlecht, Migration und Geopolitik.

King Ayisoba – Ghana

King Ayisoba ist ein Ghana ein Star! Er modernisierte die dortige Hip-Life-Szene, indem er traditionelle Instrumente und Songs mit Beats, Bleeps und Bass vermischte. King Ayisobas Hauptinstrument ist die zwei-saitige Kologo aus Nord-Ghana, deren Klang ebenso melodisch wie percussiv ist. Zusammen mit den hüpfenden Beats und Bässen seines Samplers und seinem ritualhaften Gesang entsteht ein hypnotischer Sog – aufgeweckter Blues fürs 21. Jahrhundert!

Chantal Morte – Frankreich

Gothic RnB, le Blues de Plomb, Bat Cave de Chat, Cold Wave Folk – all dies sind Beschreibungen, die sich Journalisten bereits für die Anti-Rock-Band Chantel Morte aus den Fingern gesaugt haben. Gemeinsam und zum Teil mit selbstgebauten Instrumenten mixen Mika Chantal und Roco Morte Rhythmen, Anti-Rhythmen, Sprache, Beats und Verzerrer live auf der Bühne zusammen – in einer perfekten Dosis. Das Ergebnis ist ein unglaublicher Cocktail, ein Ohrenschmaus!

Links:

ZEA       http://www.zea.dds.nl/newzeasetup.html

BOCAFLOJA        http://www.emancipassion.com/inicio.htm

KING AYISOBA       http://makkumrecords.nl/mr8.html

CHANTAL MORTE       http://atypique.org/chantal/morte.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s